XAPTEC - industrielle Bildverarbeitung
XAPTEC - industrielle Bildverarbeitung

ANWENDUNGSGEBIETE

Ob Papier, Kunststoff oder Lebensmittel: XAPTEC Produkte bieten für
jede Branche die passende Lösung!

XAPTEC - industrielle BildverarbeitungXAPTEC - industrielle Bildverarbeitung

Im Bereich der Lebensmittel können XAPTEC-Systeme eine Vielzahl von Aufgaben übernehmen. Das neuentwickelte optische Kamerasystem XBackInspect  für die Backindustrie kann an eine Vielzahl von unterschiedlichsten Aufgabenstellungen angepasst werden. Dabei übernimmt es völlig eigenständig die jeweilige Mess- oder Prüfaufgabe und ist bei vielen Anwendungen auf keinen zusätzlichen Rechner angewiesen.  

Beispiele:

  • Geometrische Kontrolle von Keksen als Halbfertigware
    • Vermessung jedes einzelnen Kekses in allen drei Dimensionen direkt hinter der KühlstreckeXbackinspect Iso
    • Tendenzermittlung über die Veränderung der Keksgröße im Laufe der Zeit. (Bäcker kann gegensteuern)
    • Automatische ausschleusung von nicht maßhaltigen Keksen
  • Ermittlung des Volumen von Pizzateig vor der Gären inkl. Temperaturprofil
    • Teigbahndickenbestimmung zu 100% über die gesamte Teigbreite. Schwankungen werden dem Anlagenführer visualisiert
    • Teigbahntemperatur über die gesamte Teigbreite mit einer Messauflösung von 5 mm pro Messpunkt
  • Ermittlung Geometrie und Farbe von Pizzaböden nach dem backen
    • Durchmesserbestimmung / Höhe
    • Ermittlung des Bräunungsgrades als Prozessparameter für den Ofen
  • Besaatungskontrolle bei Brot „Weltmeisterbrot“
    • Ermittlung der Gleichmäßigkeit auf dem Brot.
    • Visualisierung und Fehlermeldung bei Streifen und/oder zu viel/wenig Saaten
  • Teiglingsabstandskontrolle auf Wellbackblech
    • Fortlaufende Vermessung des Abstands der Teiglinge untereinander um zusammenbacken zu vermeiden
    • Visualisierung und Trendermittlung

 

Dimetrisch Schoko Anlage

 

Das Beispiel links aus der Keksfertigung zeigt eine von vielen Anwendungen in der Qualitätskontrolle bzw. Fertigungsmesstechnik: Kekse müssen in Ihrer Größe (Höhe, Länge und Breite) als auch auf Fehler (Helligkeit, Ausbrüche) überprüft werden.

 

 

 

 

 

Mit der Methode der Falschfarbendarstellung lassen sich nur die 3D-Geometriedaten darstellen und zur Qualitätsbeurteilung auf dem Transportband in Echtzeit auswerten. Die Farbe symbolisiert die z-Ebene und damit die Höhe des Kekses. Aus der z-Ebene lässt sich die Oberflächenbeschaffenheit allerdings nur geometrisch beurteilen. Die Ingredienzien auf der Oberfläche des Kekses, ob ein heller oder dunkler Fleck vorliegt, kann so noch nicht unterschieden werden, denn beide Merkmale sind ggf. derselben z-Position bzw. Falschfarbe zugeordnet und berücksichtigen das vierte Qualitätsmerkmal, die Intensität, nicht.

 

 

 

 

Die Innovation der 4D-Auswertung ist im Diagramm links verdeutlicht:
Die Ingredienzien auf der Oberseite des Kekses werden nun auch in ihrer Intensität erfasst und somit erst erkennbar bzw. in den drei geometrischen Dimensionen erfassbar. Sowohl die Größe als auch die Anzahl und Lage der Ingredienzien kann nun ermittelt werden und entsprechend dem vorgegebenen Rezept in einer Qualität eingestuft werden. Das Messprinzip lässt sich auch auf 3D-Formbauteile, Schütt- oder Stückgüter anderer Branchen anwenden, wo 3D-Geometriedaten nur in Verbindung mit einer Intensität eine automatische Beurteilung von Merkmalen ermöglichen. Die Breite eines Messobjektes kann hierbei bis zu 3m betragen und darf beliebig lang sein. Das Xaptec-System arbeitet in eine Produktionslinie integriert in Echtzeit.

 

KOOPERATIONSPARTNER

bmwi   Aia   Exist

SCHREIBEN SIE UNS

ANSCHRIFT Neidenburger Str. 10
45897 Gelsenkirchen
+49 209 883070 0
E-MAIL info@xaptec.de